Warnholtz Str. 4
22767 Hamburg
0173 / 63 66 607

Turkish Get Ups

Übung / Hüfte, Schultern

Ausfürung

Die Turkish Get Ups (TGU) sind eine der komplettesten Übungen die es gibt. Sie beinhalten so viele Einzelschritte und Bewegungen, dass du allein mit dieser Übung im Trainingsplan schon effektiv trainiert hast.

Desweiteren sind die Turkish Get Ups ein gutes Werkzeug, um deinen Ist-Zustand zu testen. Wenn du den Bewegungsablauf kennst, gibt dir diese Übung schnell Rückmeldung, wie beweglich und stabil deine Gelenke wirklich sind.

Hast du in einer Position der Turkish Get Ups, auf Grund mangelnder Mobilität oder Stabilität, eine Schwachstelle, wird es so gut wie unmöglich sein mit großen Gewichten zu trainieren.

Große Gewichte sollten das Ziel sein. Das wussten vor 200 Jahren auch schon türkische Ringer. Diese haben die Übung in ihr Training eingebaut und ihnen verdanken die Turkish Get Ups auch ihren Namen. Wer nicht mindestens einen Turkish Get Up mit halben Körpergewicht ausführen konnte, durfte nicht am Ringertraining teilnehmen.

Wenn du einen sicheren und kontrollierten Turkish Get Up mit deinem halben Körpergewicht ausführen kannst, ist mit deiner Beweglichkeit, Stabilität und Kraft alles in Ordnung.

Die Turkish Get Ups

Die Übung beginnt in Rückenlage und endet im Stand. Dort angekommen geht es wieder zurück in die Rückenlage. Auf dem Weg nach oben benötigst du jeden Muskel im Körper. Du arbeitest gegen die Schwerkraft. In der Rückwärtsbewegung kommt als Bonus dazu, dass du die Bewegungen entschleunigen musst um nicht zu fallen. Du bremst gegen die Schwerkraft. Das ist auch der Grund warum du immer beide Bewegungen, nach oben und nach unten, trainieren solltest.

Durch den komplexen Ablauf der Übung verbessert sich die Ansteuerung zwischen Zentralen Nervernsystem und Muskulatur. Dein Körper lernt wie er unter Last eine komplexe Bewegung sicher und kontrolliert ausführen kann.

Dieser Effekt hat wiederum einen großen Transfereffekt auf andere Bewegungen im Alltag oder Übungen im Training.

Symmetrie

Die Turkish Get Ups werden einseitig ausgeführt. Du bekommst schnell eine Idee davon welche deine talentierte Seite ist. Der Unterschied zwischen beiden Seiten ist teilweise extrem. Vor allen was die Griffkraft, Schulterstabilität und Brustwirbelsäulenbeweglichkeit betrifft.

Die Turkish Get Ups sind eine Übung die perfekt dazu geeignet ist beide Seiten komplett und effektiv anzugleichen.

Rotationsstabilität

Während du bei vielen Übungen einer Rotation widerstehen musst, führst du bei Turkish Get Ups in den unteren Positionen eine kontrollierte Rotation im Oberkörper aus.

Wird die Übung korrekt ausgeführt, lernst du wie du deine Wirbelsäule unter Rotation stabilisierst.

Der Grund für eine schlechte Beweglichkeit in einem bestimmten Muskel oder Muskelgruppe ist oft der, dass du deine Wirbelsäule unter einer bestimmten Bewegung nicht optimal stabilisieren kannst. Die vermeintlich „verkürzte“ Muskulatur versucht zu verhindern, dass du einen bestimmten Bewegungsumfang ausführst. Dein Zentrales Nervensystem aktiviert also bestimmte Muskeln, weil die Muskulatur die für die Stabilisation der Wirbelsäule zuständig ihrer Aufgabe nicht richtig nachkommt.

Einfach ausgedrückt, die Turkish Get Ups aktivieren die gesamte Muskulatur die für die Stabilisation der Wirbelsäule zuständig ist. Muskeln die du vorher jahrelang gedehnt hast, sind wie von Zauberhand wieder flexibel, weil dein Zentrales Nervensystem die Bremsen löst.